„Wenn ich eine Reportage mache, ist meine Recherche gleich viel aufwendiger“

…hat ein Teilnehmer meines Workshops „Wissenschaft spannend erzählen“ beim Reporterforum gesagt. Das stimmt! Trotzdem macht Wissenschaftsreportage Spaß – mir jedenfalls. Mir ist die Stilform richtig ans Herz gewachsen, und trotz des Aufwandes ist sie mir das liebste, was ich beruflich mache. Warum es sich der Aufwand lohnt, wie man die richtigen Protagonisten und den richtigen Stoff findet und was dann noch alles kommt – über all das habe ich beim diesjährigen Reporterworkshop beim SPIEGEL in Hamburg gesprochen.

Trotzdem (oder gerade weil) Nicola Meier von der ZEIT und ich uns wegen unserer verschiedenen Hintergründe und Lebenswege in der Vorbereitung beinahe in die Haare bekommen hätten bei Themen wie „Braucht man immer Schicksale?“ und „Kleben Wissenschaftsjournalisten zu sehr an den Fakten?“, haben wir viel voneinander gelernt und es ist ein runder, spannender Workshop herausgekommen. Wer nicht dabei sein konnte, findet jetzt beim Reporterforum die Links zu den Audio-Mitschnitten.

Ähnliche Artikel

  • Die mobile Reportage der ZukunftDie mobile Reportage der Zukunft Hintergrund zu meinem Masterclass-Projekt und Fragen an Euch Als Stipendiatin der Masterclass Wissenschaftsjournalismus (gefördert von der Bosch Stiftung und vom Reporterforum) habe ich […]
  • Workshop Pressearbeit für WissenschaftlerInnenWorkshop Pressearbeit für WissenschaftlerInnen Am Montag, 22. Februar, startet mein erster Workshop "Pressearbeit für WissenschaftlerInnen" für den Sonderforschungsbereich "Quantitative Methods for Visual Computing" in Stuttgart. Ein […]
  • Mein Leben als AvatarMein Leben als Avatar Magazin Reportagen Nr. 30, September 2016 - nominiert für den Reporterpreis! Meine Reportage über unser virtuelles Leben der Zukunft, die weltweit erste Reportage aus der virtuellen […]
  • Jahrestags-JournalismusJahrestags-Journalismus An fast jedem Tag im Jahr gibt es einen Jahrestag. Einer davon ist nicht von der Werbebranche erfunden worden. Journalisten lieben Jahrestage. Das zumindest denken die Leser. Wieso sonst […]
  • Eines Tages besiedeln wir andere PlanetenEines Tages besiedeln wir andere Planeten Bild der Wissenschaft 06/2014 (Auszug) Der deutsche Astronaut Alexander Gerst startet Ende Mai auf die Internationale Raumstation. Im Interview mit Bild der Wissenschaft spricht er […]
  • Fahrerlos durch die InnenstadtFahrerlos durch die Innenstadt spektrum.de, 7. Januar 2015 - Link Forscher tüfteln bereits eifrig daran, dass sich in Zukunft kein Mensch mehr selbst hinter das Steuer seines Wagens setzen muss. Doch eine Probefahrt […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.